Workshops

Die Stuttgarter Chortage locken ihre Besucherinnen und Besucher mit zahlreichen Workshops. Ob Chorleitende, Choristen und „Reingeschmeckte” – das Weiterbildungsangebot greift aktuelle Themen der Vokalszene auf und bereitet diese mit Fachreferierende zielgruppenorientiert auf, damit alle mit neuem Input für die Chorarbeit im Heimatverein weiterarbeiten können.

Die Weiterbildungsangebote im Rahmen der 13. Stuttgarter Chortage finden konzentriert am Wochenende 7. und 8. Oktober 2023 statt. An diesem Wochenende wird es auch einen Büchertisch in Zusammenarbeit mit der Musikalienhandlung LAUCH & ZWEIGLE Stuttgart mit den Büchern aus den Workshops sowie weitere hilfreiche Literatur rund um den Chorgesang geben.

Veranstaltungsort:
Mädchengymnasium St. Agnes
Gymnasiumstraße 45
70174 Stuttgart

Anreise:
Das Mädchengymasium St. Agnes befindet sich in der Innenstadt von Stuttgart.
Mit der S-Bahn (Haltestelle: Stadtmitte) sind Sie in wenigen Gehminuten am Gymnasium.

Parkmöglichkeiten:
Tiefgarage Liederhalle - Bosch Areal, Breitscheidstrasse, 70174 Stuttgart
Parkhaus Rotebühlplatz, Jobstweg 5, 70176 Stuttgart

Beide Parkhäuser sind ca. 5-10 Gehminuten vom Mädchengymnasium St. Agnes entfernt.

07.10.2023 | 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Relative Solmisation und Rhythmussprache

Der Einstieg in ein musikalisches Verständnis mit Silben, Zeichen und einer Geheimsprache. Lohnt sich das?
Stefan Weible
Pfeil nach rechts

Die Anhänger der Relativen Solmisation im Rahmen der kindlichen musikalischen Bildung sind sich einig: Es gibt nichts Besseres. Uneingeweihte fühlen sich jedoch oft von den Tonsilben und Handzeichen überfordert und abgeschreckt.

Der Workshop soll aufzeigen, wie anhand der Relativen Solmisation, im Zusammenspiel mit einer Rhythmussprache, das methodische Handlungsrepertoire in der musikalischen Praxis mit Kindern sinnvoll erweitert und ergänzt und werden kann. Die Leitfrage soll sein, ob der Einstieg auch bei zeitlich geringem Umfang lohnenswert ist.

Zielgruppe:
Musikpädagog*innen, welche eine basale Einstiegsmöglichkeit in die Praxis der Relativen Solmisation und/oder die Rhythmussprache nach Kodály für ihre Musikgruppe suchen.
Interessierte, welche die eigene Gehörbildung, sprich die innere Tonvorstellung, ausbauen wollen

Teilnahmegebühr inkl. Seminarunterlagen:

  • 20 €
  • 15 € für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, FSJ, FÖJ, BFD, FWD
Stefan Weible

Stellv. Verbandschorleiter im Chorverband Stuttgart, Chorleiter der Singakademie Stuttgart, Dozent an der Pädagogischen Hochschule Freiburg

07.10.2023 | 14:00 - 17:00 Uhr

Crossover

Wie bekomme ich mich und mein Stück zum Klingen? Eine Reading Session mit Inhalten der Stimmbildung – mit freundlicher Unterstützung durch den HELBLING Verlag, Esslingen
Stefan Weible
Pfeil nach rechts

Der Workshop hat zwei Inhalte:

  • zum einen das Kennenlernen neuer Literatur:
    Auf die Plätze, fertig... Choral! – Leichte Choralbearbeitungen für Chor SATB a cappella für alle
  • zum anderen die Stimmbildung und einem bewussteren Umgang mit der eigenen Gesangstechnik. Thematisiert werden die gesangsrelevante Felder: Atmung, Körperhaltung, Vokalarbeit, Sprachbehandlung usw.

Zielvorstellung des Crossover-Workshops ist, dass die Teilnehmenden einen bewussteren Umgang der Stimme beim Chorsingen erfahren.

Zielgruppe: ChorsängerInnen, die sich vertieft ihrer Gesangstechnik widmen wollen.

Teilnahmegebühr inkl. Seminarunterlagen:

  • 20 €
  • 15 € für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, FSJ, FÖJ, BFD, FWD
Logo
Stefan Weible

Stellv. Verbandschorleiter im Chorverband Stuttgart, Chorleiter der Singakademie Stuttgart, Dozent an der Pädagogischen Hochschule Freiburg

Portrait
07.10.2023 | 10:00 - 12:00 Uhr

Alle Lieder sind schon da

Kindgerechtes Singen in der Kita, Schule und zuhause - mit freundlicher Unterstützung durch den HELBLING Verlag, Esslingen
Jan Martin Chrost
Pfeil nach rechts

Sich sprachlich auszudrücken, miteinander auszutauschen und sich stimmlich bemerkbar zu machen ist ebenso selbstverständlich wie das Gehen, Essen und Trinken. So ist das Singen gleichermaßen eine natürliche Ausdrucksform für uns Menschen, welche jedoch als solche erfahrbar und gelebt werden muss. Das gemeinsame Singen ist als Selbstverständlichkeit in unser aller Alltag einzubauen, was Kinder ab ihren ersten Tagen auf der Erde spüren dürfen sollen!

Das Seminar soll Freude am täglichen Singen vermitteln und musikalische Anregungen schaffen, die Generationen und alltägliche Lebensräume miteinander verbinden. Im gemeinsamen Singen wird schnell deutlich werden, dass dies mit kleinen Schätzen unaufwändig möglich ist.


Inhalte:

Singen, singen, singen…
Lieder für den Alltag kennenlernen
Gemeinsam singen: Was ist zu beachten? Wie kann die Freude im Mittelpunkt stehen?
Singen in der Kita, Schule und zuhause – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Voraussetzungen/Zielgruppe:

Erzieher*innen, Familien, Kinder und alle Interessierte, die Freude am Musizieren haben und den Gesang in ihrem Leben integrieren möchten.

Teilnahmegebühr inkl. Seminarunterlagen:

  • 20 €
  • 15 € für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, FSJ, FÖJ, BFD, FWD
Logo
Portrait
Jan Martin Chrost

Stellv. Musikdirektor der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband, CARUSOS-Fachberater, Bezirkskantor im Bistum Limburg, Bezirk Rhein-Lahn, Bad Ems

Martin Monty Winter dirigiert
07.10.2023 | 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

A-cappella-pop-Chor

Leading and Singing – mit freundlicher Unterstützung durch den HELBLING Verlag, Esslingen
Martin „Monty“ Winter
Pfeil nach rechts

Warum ist Popmusik im Chor zu singen eigentlich so berührend, kraftvoll, mitreißend – so nah dran? Wie kann Pop im Chor klingen und gelingen? Warum traut mir der Chorleiter so viel Gestaltung zu? Wie gehe ich an dieses Genre heran und welche Methoden kitzeln den Popsound aus meinem Chor?

In diesem Workshop wird hautnah erlebt, warum a-cappella und Pop so gut zusammenpassen und wie sich das Herz dieser Musik mit allen Menschen im Chor verbindet. Wie entsteht ein moderner, authentischer und begeisternder Klang und mit welchen Bordmitteln können SängerInnen und ChorleiterInnen diesen abrufen?

Am Ende des Workshops werden die erarbeiteten Titel auch via Audio und Video aufgezeichnet und zu einem Clip zusammengeschnitten.

Martin „Monty“ Winter zieht aus 20 Jahren Pop-Chor-Erfahrung alle Register und zeigt Wege, wie moderner Popklang effizient und mit Freude gelingen kann.

Inhalte (Ideen): Einsingen im Popchor, Einstudierung, Sound im Popchor, Probenstruktur, Konzert, Techniken, Beatboxing

Zielgruppe: Chorleiter*innen und Sänger*innen aller Couleur mit Grunderfahrung in der Jazz-Pop-Stilistik

Teilnahmegebühr inkl. Noten, Übe-MP3s und Seminarunterlagen:

  • 45,- €
  • 35,- € für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, FSJ, FÖJ, BFD, FWD
Logo
Martin Monty Winter dirigiert
Martin „Monty“ Winter

Chorleiter „Choriosity“ Ulm

zwei Portraits
07.10.2023 | 13:00 Uhr - 17:00 Uhr (NEUE ANFANGSZEIT)

Dirigieren als Körpersprache

Inga Brüseke & Jan Martin Chrost
Pfeil nach rechts

Einen Chor zu dirigieren und damit zu führen, bedeutet mit ihm in Kommunikation zu treten. Da der akustisch-verbale Austausch nahezu entfällt, sind alle anderen Kommunikationsebenen verstärkt zu betrachten. Welche Haltung und Bewegung vermittelt meinem Ensemble welche Botschaft, wie spreche ich mit meinem Körper? Wie kann ich diese Botschaft schärfen, was unterstützt den Gesang des Chores wie? Anhand ausgewählter Literatur wird das vorher Erarbeitete exemplarisch auf die Musik übertragen:

Ziel des Seminars ist, die Botschaft des eigenen Dirigats besser zu verstehen, gezielt einsetzen und weiterentwickeln zu können.

Inhalte:

  • Verbindung zwischen Körpersprache und Gesang des Chores
  • Ausdruck durch Körpersprache, Gestik & Mimik
  • Energieeffizienz im Dirigieren
  • Fokus und Präsenz

Voraussetzungen/Zielgruppe: Chorleiter*innen mit Praxiserfahrungen

Teilnahmegebühr inkl. Seminarunterlagen:

  • 20,- €
  • 15,- € für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, FSJ, FÖJ, BFD, FWD
zwei Portraits
Inga Brüseke & Jan Martin Chrost

Inga Brüseke: Masterstudiengang im Dirigieren. Chordirigentin und Dozentin, im In- und Ausland tätig. Arbeitsschwerpunkte liegen im konzeptionellen Bereich in der musikalischen Bildung und in der Konzertdramaturgie. 2021-2023 künstlerische Leiterin der Chorakademie Baden Württemberg

Jan Martin Chrost: stellv. Musikdirektor der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband, CARUSOS-Fachberater, Bezirkskantor im Bistum Limburg, Bezirk Rhein-Lahn, Bad Ems

Portrait
08.10.2023 | 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Chorissimo – Kinder-, Jugend- und Schulchor

mit freundlicher Unterstützung durch den CARUS-Verlag, Stuttgart
Jan Martin Chrost
Pfeil nach rechts

Die Welt der Musik ist riesengroß, spannend und vielfältig! Das sollen Kinder und Jugendliche im Musikunterricht, in Musik-AGs und (Schul-)Chören erleben. Doch wo anfangen? Welche Lieder wann anbringen? Und vor allem: Wo danach suchen?

CHORISSIMO! bietet mit seinen verschiedenen Publikationsformen ein Fundament, das fachlich und ansprechend für unterschiedliche Altersgruppen aufbereitet ist.

Das Seminar verschafft einen Überblick über die Publikationsreihe CHORISSIMO! des Carus-Verlages, ihre Anwendbarkeit im schulischen als auch außerschulischen Bereich sowie ihre mannigfaltigen Möglichkeiten in der Praxis.

Inhalte:

  • CHORISSIMO! kennenlernen
  • Publikationsinhalte testen und erproben
  • Praxisanregungen zum Musizieren mit Kinder- und Jugendlichen erhalten
  • Möglichkeiten der Heranführung von Kindern und Jugendlichen an die Musik

Voraussetzungen/Zielgruppe:

Lehrer*innen und Pädagogen, die musikalische Angebote vornehmlich im schulischen Kontext verantworten oder aufbauen möchten

Teilnahmegebühr inkl. Seminarunterlagen:

  • 20,- €
  • 15,- € für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, FSJ, FÖJ, BFD, FWD
Logo
Portrait
Jan Martin Chrost

Stellv. Musikdirektor der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband, CARUSOS-Fachberater, Bezirkskantor im Bistum Limburg, Bezirk Rhein-Lahn, Bad Ems

Protrait
08.10.2023 | 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Konzertgestaltung

Inga Brüseke
Pfeil nach rechts

Ein Konzert ist mehr als nur Stuhlreihen! Die klassische Konzertform lenkt den Blick auf die Bühne. Was ist dort Ausgangspunkt unserer Überlegungen: Was möchten wir dem Publikum vermitteln, wie finden wir das passende Thema und die passende Musik? Wie gestalte ich ein Programm so, dass die Aufmerksamkeit gefesselt bleibt? Welche neuen Ideen machen mein Konzert für mein Publikum zu einem besonderen Erlebnis?

Ziel ist es, Anregungen zu bekommen, um Konzertthemen zu entwickeln, ein Bogen im Konzert zu spannen und durch besondere Gestaltungsideen das Publikum zu überraschen und zu berühren.

Inhalte:

  • Themenfindung für Konzerte
  • Programmgestaltung & Konzertdramaturgie
  • Neue Ideen für Konzerte

Voraussetzungen/Zielgruppe:

Chorleitende, weitere Interessierte mit grundlegender Erfahrung in der Entwicklung von Konzertprogrammen

Teilnahmegebühr inkl. Seminarunterlagen:

  • 20,- €
  • 15,- € für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, FSJ, FÖJ, BFD, FWD
Protrait
Inga Brüseke

Masterstudiengang im Dirigieren. Chordirigentin und Dozentin im In- und Ausland tätig. Arbeitsschwerpunkte liegen im konzeptionellen Bereich in der musikalischen Bildung und in der Konzertdramaturgie. 2021-2023 künstlerische Leiterin der Chorakademie Baden Württemberg.

08.10.2023 | 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Singen bis ins hohe Alter

Die „Ältere Stimme" in Chor und Alltag – mit freundlicher Unterstützung durch den BÄRENREITER Verlag, Kassel
Hayat Chaoui
Pfeil nach rechts

Wer singt, ist glücklich! Wer singt, stärkt das Immunsystem und lebt gesünder! Doch leider lässt die Leistungsfähigkeit der Stimme im Alter nach: Tonhöhe halten, schnell wird man heiser oder die Stimme versagt komplett. Mit guter Stimmbildung und -hygiene können einige dieser Probleme kompensiert werden. Denn auch im fortgeschrittenen Alter lässt sich die Stimme trainieren, um sie schön und kräftig im Chor zum Erklingen zu bringen.

Im Workshop mit Hayat Chaoui (Dozentin/Stimmbildnerin an mehreren Bundesakademien und in diversen Chören, Chorleiterin vom internationalen Frauenchor WoW-Women of Wuppertal und West Side Voices – Popchor 60+) erfahren die Teilnehmenden, wie die sich die Stimme im Alter verändert, welche Stimmbildungsansätze es gibt und welches Repertoire sich für ältere Chöre eignet. Neben etwas Theorie werden praktische Übungen angeboten und Chorliteratur erprobt, die das Singen bis ins hohe Alter unterstützen – für den Chor oder für das Singen zu Hause.

Inhalte: Stimmbildung, Literatur, Stimmpflege, Motivation auch im Alter weiterzusingen

Zielgruppe: Choristen, aber auch Chorleitende

Teilnahmegebühr inkl. Seminarunterlagen:

  • 20,- €
  • 15,- € für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, FSJ, FÖJ, BFD, FWD
Jubiläumslogo
Hayat Chaoui

• Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln am Standort Wuppertal
• Fachbetreuerin Gesang an der kommunalen Musikschule in Wuppertal und arbeitet u.a.
in Kindertagesstätten und Grundschulen
• Schwerpunktthema „Trans- und Interkulturalität in der Musikpädagogik“
• Autorin von „Das KiWi-Liederbuch - Kinder- und Wiegenlieder aus aller Welt“ im Bereich
der frühen Förderung
• Dozentin/Stimmbildnerin an mehreren Bundesakademien und in diversen Chören
• Chorleiterin vom internationalen Frauenchor WoW-Women of Wuppertal und West Side Voices – Popchor 60+

Anmeldung

Melden Sie sich gleich für unsere Workshops an:

Workshops
Projektchor
Stimmlage*
Bitte rechnen Sie 4 plus 5.